DSL Flatrate Vergleich


21.7.08 Einsparpotenzial bei DSL Flatrates nach wie vor vorhanden

Artikel zum Einsparpotenzial bei DSL

Über zuviel finanzielle Mittel können sich in der heutigen Zeit die wenigsten Menschen beklagen. Vielmehr muss oftmals über jeden ausgegebenen Euro nachgedacht werden. Seltsamerweise wird dabei aber oftmals vernachlässigt, wieviel Einsparpotenzial bei den monatlichen Ausgaben in der Telekommunikation gegeben ist. Insbesondere sei hier die DSL-Flat erwähnt, welche oftmals kombiniert mit DSL- und Telefon-Flatrate sowie dem Telefonanschluss als Komplettpaket im Monat bezahlt wird. In der Regel gibt sich der Großteil der Verbraucher damit zufrieden, wenn der DSL Flatrate Anschluss einmal installiert ist und das Internet so läuft, wie es laufen soll.

Das dabei aber monatlich einige Euros entgehen, welche beim aktuellen DSL Flatrate Anbieter im Vergleich zu anderen Angeboten zuviel gezahlt wird, wird oftmals vernachlässigt. Einige Euros im Monat hört sich natürlich nicht viel an, können sich auf das Jahr hinauf aber schnell zu 50 oder gar 100 Euro summieren. Eine Summe, welche zweifelsfrei gerne jeder Mensch jährlich zusätzlich zur Verfügung haben möchte.

Wer seine DSL Flat wechseln kann, der sollte auch wechseln. Insbesondere dann, wenn der auslaufende DSL Vertrag mit der maximalen Laufzeit von 24 Monaten ausgestattet war, sprich die Tarife bereits fast zwei Jahre alt sind. Den bestehenden DSL Flat Vertrag weiter laufen zu lassen erscheint in erster Linie bequemer, ruiniert aber ähnlich wie auch beim Mobilfunk die Chancen auf weitaus bessere Konditionen. Während im Mobilfunk neue Verträge vor allem neue, moderne Handys einbringen, so können bei DSL Flatrate Verträgen hier vorallem bessere Leistungen für denselben DSL Flat Tarif oder gar für einen niedrigeren Flatrate-Beitrag erwartet werden. Aber auch hier macht zusätzlich noch neue Hardware einen neuen Vertragsabschluss und damit einen Anbieterwechsel schmackhaft. Ein neuer DSL-W-LAN-Router mit verbesserter Übertragungstechnik sowie verbesserten Sicherheitseinstellung sind eigentlich schon Grund genug, um sich einmal die geringe Mühe zu machen und im Internet nach anderen DSL Angeboten zu suchen.

Im Zuge dessen muss natürlich auch die Empfehlung gegeben werden, dass beim Preisvergleich der DSL- und Flatrate-Angebote auch genauestens auf die Vertraglaufzeit geschaut wird. Eine weitere Bindung von zwei Jahren erscheint nicht immer sinnvoll, auch wenn aktuell das Angebot sehr günstig ist. Sehr schnell kann sich die Preissituation sowie die Angebote hinsichtlich der Leistungen ändern, sodass eine lange Vertragslaufzeit im Endeffekt ärgerlich sein kann.

Auch kann eine Übergangsphase Sinn machen, in der ein DSL-Anschluss gewählt wird, welcher monatlich kündbar ist, bis ein Anbieter ein wirklich attraktives, längerfristiges Angebot macht, welches dann im Rahmen einer temporären Aktion nur für wenige Wochen angeboten wird, dem Kunden aber viel Geld einspart. Zusammenfassend kann ein Anbieter-Wechsel zu einem neuen DSL Anbieter mit möglichst kurzer Vertragslaufzeit empfohlen werden, b.z.w. ein DSL Anbieter gewählt werden, der automatisch seine DSL Tarife senkt, z.B. bei der 1und1 DSL Flat mit einer "Best-Preis-Garantie". Auch Die Flat von Alice DSL kann, wegen der kurzen Vertragslaufzeit von nur einem Monat, empfohlen werden.

Weitere interessante Artikel
Im Trend: DSL Flat per Fernsehkabel
WIMAX: Eine Alternative zu DSL?
VOIP (Internettelefonie)
Der Preiskampf
Telefon-Flatrates meist nur für Privatkunden
Chip-Artikel: Die Breitbandlüge
Internet Strukturdaten 2005
Begriffs-Definitionen


 
 


 
 
Flatrate Infos | DSL Anbieter | DSL bestellen | Impressum



© 2008 digital soul - media production