DSL

DSL Vertragslaufzeiten

Zurück zu den DSL Info Artikeln
Zurück zu älteren DSL Artikeln

DSL und VoIP

DSL und VoIP sind Begriffe, die immer häufiger im alltäglichen Umgang mit Computern und dem Internet auftauchen. Die Technik, die hinter diesen Begriffen steht, wird bereits von viele Menschen selbstverständlich genutzt. Aber wofür stehen diese beiden Abkürzungen?

DSL steht für Digital Subscriber Line und bezeichnet eine Breitband-Übertragungs-Technik mit der Daten zwischen dem eigenen Computer und dem Internet übertragen werden. DSL ermöglicht das Surfen, Email schreiben usw.

VoIP ist die sogenannte Voice-over-Internet Protocol Technik und bezeichnet die technische Möglichkeit des Telefonierens über das Internet. VoIP ist also ein spezieller Service, der über eine DSL Leitung abgewickelt wird.

Diese Möglichkeit der Internettelefonie gibt es schon seit einiger Zeit, ist aber erst vor ein paar Jahren stärker auf dem Markt angekommen und wird seitdem von immer mehr Menschen genutzt. Die Gründe dafür liegen auf der Hand: die Kosten sind im Vergleich zu normalen Telefongebühren wesentlich niedriger. Nutzt man hierfür eine Plattform wie Skype, kann man mit seiner Flatrate zum gefühlten Nulltarif stundenlange Ferngespräche in alle Welt führen, in guter Klangqualität und bei Bedarf sogar mit Blickkontakt über eine Webcam. Für diese VoIP-Variante müssen jedoch beide Teilnehmer online sein. Inzwischen ist aber die VoIP-Technik so ausgereift, dass spezielle VoIP-Telefone, oder mittels Adapter sogar herkömmliche analoge Telefone, das Telefonieren ermöglichen, ohne den eigenen Computer hochzufahren. Der Unterschied zur herkömmlichen Telefonie besteht darin, dass VoIP über die vorhandenen Computernetzwerke stattfindet und die herkömmlichen Telefonnetze (inkl. ISDN) nahezu vollständig umgeht. Da mit VoIP aber auch analoge Telefonanschlüsse angewählt werden können, muss diese Technik, zumindest auf den letzten Metern, doch wieder auf die herkömmlichen Telefonnetze zurückgreifen.

DSL als Internetverbindung wurde in den letzten Jahren immer schneller, d.h. die ursprünglichen Übertragungsraten, die knapp über der ISDN Geschwindigkeit lagen, sind wesentlich schneller geworden und können in der SDSL oder ADSL Variante bereits bei über 16.000 Mbits/s liegen.

Die DSL und VoIP Technik werden in den nächsten Jahre einen noch größeren Zuspruch finden. Daher gehen die Telefongesellschaften davon aus, dass in naher Zukunft ihr klassisches Telefonnetz für analoge Telefonanschlüsse nicht mehr nötig sein wird. Momentan existieren die Computernetze und Telefonnetze noch parallel, aber die komplette Umstellung auf Computernetze ist bereits abzusehen, bzw. befindet sich in einem langsamen Übergang.

Zum DSL Vergleich
Zum DSL Doppelflat Vergleich

Weitere DSL Artikel
DSL ohne Telefon: Informationen und aktuelle Angebote
DSL ohne Schufa ist kein Problem
Informationen zum DSL 50000 Internetzugang (VDSL)
Wie vergleiche ich mobile UMTS Flatrates miteinander?
Was sind VOIP-Blockaden, was ist der Grund dafür?
Unterschied zwischen Standard DSL Flatrate und UMTS Flatrate (mobiles Internet)
DSL verschenken
DSL Anschluss für die Wohngemeinschaft
Warum ein DSL Vergleich?

DSL Vertragslaufzeiten
DSL Ausbau Kritik
DSL Flatrate Hardware
DSL Internet Fernsehen
Der DSL Preiskampf im Jahr 2006
Chip-Artikel: Die Breitbandlüge 2005
Internet Strukturdaten 2005
Flatrate Begriffs Definitionen



DSL | DSL Vergleich | DSL Doppelflat | DSL Fragen | DSL bestellen | Impressum

© 2010 digital soul - media production