DSL Flatrate Vergleich

DSL 50000 (VDSL)

Artikel vom 05.01.2010

Zurück zu den DSL Nachrichten (Startseite)

DSL 50000

Downloadgeschwindigkeiten von bis zu 50 MBit pro Sekunde wurden bei DSL erst durch den neuen Standard VDSL („Very High Speed Digital Subscriber Line“, gelegentlich auch als VHDSL bezeichnet) ermöglicht. Gebräuchlich sind auch die Bezeichnungen DSL 50 oder DSL 50000.

Bislang war die Telekom einziger VDSL Flatrate Anbieter auf dem deutschen Markt, was sie dazu nutzte, DSL 50 nur in Verbindung mit Entertainment Angeboten (IP-Fernsehen) zu vermarkten. Ermöglicht wurde diese Monopolstellung dadurch, dass der Bundestag in einer Novelle des Telekommunikationsgesetzes VDSL Anschlüsse aus der Regulierung des Telekommunikationsmarktes ausnahm und die Telekom daher nicht verpflichtet war, anderen Anbietern dieses Netz zu öffnen. Nicht zuletzt auf Druck der EU Kommission wurde diese Position aufgegeben und die Telekom beginnt aktuell, ihren Konkurrenten Netzzugang zu gewähren.

Auch VDSL löst nicht das Problem, dass die „letzte Meile“ zwischen den Verteilerknoten des Glasfasernetzes und den einzelnen Hausanschlüssen über herkömmliche Kupferkabel überbrückt werden muss. Dies bedingt erheblichen Signaldämpfungen die dazu führen, dass bereits in einer Entfernung von einem Kilometer zum Verteilerknoten von den 50 MBit pro Sekunde nur noch ungefähr die Hälfte zur Verfügung steht.

Im September 2009 ist mit 1&1 DSL der erste Wettbewerber auf dem Markt erschienen, Vodafones Markteintritt folgte einen Monat später. Die Telekom bietet mittlerweile auch VDSL Tarife ohne Kopplung an Internet-TV Angebote an.

Die Nutzung von VDSL erfordert auf Kundenseite keine weiteren Investitionen. Neue PC Hardware ist im Normalfall nicht erforderlich. Benötigt werden lediglich ein spezieller VDSL Router sowie ein Splitter, der die Internetsignale von den Telefonsignalen trennt. Beides wird dem Kunden bei Vertragsabschluss durch den DSL Provider zur Verfügung gestellt.

Die Telekom plant keinen flächendeckenden Ausbau des VDSL Netzes. Gegenwärtig wird VDSL in 50 Städten und Ballungsräumen angeboten und die Telekom hat ihren Netzausbau beendet. Weitere Aktivitäten sollen nur in Kooperation mit Wettbewerbern erfolgen, die allerdings bereits ihre Bereitschaft erklärt haben, sich an einzelnen Pilotprojekten finanziell zu beteiligen.
Hier finden Sie die preiswertesten VDSL Tarife im Vergleich.


Weiterer Artikel: Was ist VDSL?

Zur DSL Artikel Übersicht

Zum DSL Vergleich


 
 
 
 
DSL Anbieter | Anbieter | Doppelflat | Fragen | DSL bestellen | Impressum

© 2010 digital soul - media production