DSL Flatrate Vergleich

DSL Informationen Artikel Sammlung


Zurück zu den DSL Nachrichten (Startseite)

Zur DSL Artikel Übersicht

DSL Kabel Internetangebote liegen im Trend

Die Provider für digitales Kabelfernsehen bieten mittlerweile ihren Kunden auch die Möglichkeit, das Fernsehkabel zum Surfen im Internet und zum Telefonieren zu nutzen. Der Markt ist regional aufgeteilt, weswegen der Kunde nicht zwischen unterschiedlichen Anbietern wählen kann. Das Preis-Leistungsverhältnis der angebotenen Internetanschlüsse ist in vielen Fällen konkurrenzlos. Dabei nutzen die Provider zwei Vorteile, die sie gegenüber DSL Anbietern haben:

1. Das Fernsehkabel endet in der Wohnung des Kunden.

Dies erlaubt es den Anbietern, relativ problemlos Geschwindigkeiten zu realisieren, die DSL Provider in vielen Fällen bei weitem nicht erreichen können. Lediglich der neue Standard DSL 50.000 erreicht annähernd gleiche Dimensionen. Bei den von Kabel BW angebotenen 100 MBit pro Sekunde muss allerdings auch DSL 50000 passen. Hier zahlt sich aus, dass die Kabelprovider nicht die Telefonkabel nutzen müssen, wie DSL Anbieter das auf den letzten Metern zur Wohnung des Kunden tun müssen. Das Hochgeschwindigkeitsnetz der Kabelanbieter wird direkt bis zum Kabelanschluss der Kunden geführt.

2. Internetübertragungen sind für Kabelanbieter nur ein technisches Nebenprodukt

Kabelanbieter übertragen teilweise hunderte von digitalen Fernsehprogrammen in jede Wohnung. Damit steht eine Übertragungskapazität zur Verfügung, angesichts derer das Datenaufkommen des Internetverkehrs nahezu vernachlässigbar ist. Die gesamte verfügbare Bandbreite eines Kabelanschlusses beträgt je nach Ausbaustufe bis zu 4.000 MBit pro Sekunde! Internet und Telefon spielen da keine Rolle mehr. Dies bildet sich in der Preisgestaltung ab: Wer das Kombiangebot aus Digital TV, High Speed Internet mit 20 MBit pro Sekunde und einer Telefon Flatrate ins deutsche Festnetz nutzt, zahlt dafür beispielsweise bei Unitymedia nur acht Euro monatlich mehr als für den reinen Fernsehanschluss. Ein typischer Wert.

Die Verfügbarkeit ist allerdings geringer als die von DSL. Ob er dieses Angebot nutzen kann, erfährt der Kunde in Baden-Württemberg bei Kabel BW (www.kabelbw.de), in Hessen und Nordrhein-Westfalen bei Unitymedia (www.unitymedia.de) und in den übrigen Bundesländern bei Kabel Deutschland (www.kabeldeutschland.de). Dort kann er sich auch über die jeweils lokal verfügbaren Angebote informieren.

Zur DSL Artikel Übersicht

Zum DSL Vergleich


 
 
 
 
DSL Anbieter | Anbieter | Fragen | DSL bestellen | Impressum

© 2010 digital soul - media production