DSL Flatrate Vergleich


21.05.09 Mobile Flatrate Vergleich

Wie vergleiche ich mobile UMTS Flatrates miteinander?

Um aussagefähig zu ermitteln, welche der angebotenen Flatrates im Bereich mobiler Datenkommunikation für einen selbst in Frage kommen und welche der Angebote die individuellen Bedürfnisse am besten abdeckt, müssen zunächst einige Parameter abgesteckt werden.

Datenmenge ist signifikant, ein hoher Datendurchsatz ist mir wichtig und gegebenenfalls kann der Standort zugunsten einer besseren Sende- und Empfangsleistung verädert werden.

Standort ist für mich von hoher Priorität, ich muss von wechselnden Standorten aus kommunizieren können, kann einen langsameren Datendurchsatz dafür aber in Kauf nehmen.

Der Preis spielt für mich eine vordringliche Rolle, ich möchte so preiswert wie möglich mobil kommunizieren, nehme dafür aber Qualitätseinbussen hinsichtlich der erreichbaren Datendurchsatzgeschwindigkeiten in Kauf.

Die angebotenen Flatrates der Provider und im Besonderen auch deren Vertragsbedingungen und die regionale Verfügbarkeit des jeweiligen Netzes sind somit die wesentlichen Entscheidungskriterien. Jeder individuelle Bedarfsfall ist anders situiert. Hinsichtlich der Standorte helfen bei der Auswahl des optimalen Providers deren jeweilige Flächendeckungskarten, welche meist auf den Webpräsentationen der Netzbetreiber zu finden sind. Auch sind dort die verschiedenen Kategorien der optionalen Technologien gekennzeichnet. GSM-Modems oder USB-Modemsticks sind abwärtskompatibel im Technologiebereich. Topspeeds nach heutigem Standard bieten HSUPA, HSDPA und UMTS, welche aber nicht von allen Providern angeboten werden. EDGE- und GPRS-Technologien haben eine weitere Verbreitung aber deutlich geringere Durchsatzgeschwindigkeiten schon vom Konzept her. Eine Datenspeedmessung an Ihrem projektierten Arbeits- oder Haupteinsatzort würde klare Abhilfe schaffen, aber dieser Service wird von den Providern höchstens für Premiumvertragskunden angeboten. Wer Topspeeds neuester Generationen braucht, dessen Auswahl an Providern schrumpft mit zunehmendem Wunschempfangsbereich. Neue Technologien breiten sich immer zunächst um Ballungszentren und ausgewiesene Erprobungsareale aus. Billiganbieter bieten selten Toptechnologien und haben oftmals auch regionale Limitierungen. Flatrates sind Marketinginstrumente der Provider, um vakante Kapazitäten der Netze noch zu verkaufen.

Hier müssen Sie nun für Ihren individuellen Anwendungsbedarf nach dem besten Kompromiss fahnden und ein Flatrate-Discountprovider kann im Einzelfall durchaus für Ihren Bedarf die perfekte Lösung präsent haben. Technologien schreiten sehr schnell voran und die Ausbaustufen der Netze werden progressiv immer flächendeckender. Informationen hierzu gibt es immer aktuellst hierzu bei Ihrem Onlinespezialisten für mobilen Datentransfer.

Weitere interessante Artikel
Unterschied zwischen Standard DSL Flatrate und UMTS Flatrate (mobiles Internt)
DSL Einsparpotential immer noch vorhanden
Im Trend 2008: DSL Flat per Fernsehkabel
Was ist VDSL?


 
 


 
 
Flatrate DSL | DSL Anbieter | DSL bestellen | Impressum



© 2009 digital soul - media production