DSL Flatrate Vergleich
Alle Flatrates

Flatrate Sammlung

Es gibt immer mehr Arten von Flatrates, deshalb haben wir hier eine Sammlung von Flatrate Definitionen vorgenommen, um die Veränderung der Begrifflichkeit zu dokumentieren. Aber zuersteinmal sollten noch mal die Grundlagen des Flatrate Begriffs erwähnt werden:

Wer heutzutage nach der Art seines DSL-Tarifes gefragt wird, der antwortet in der Regel zumeißt natürlich mit der Antwort "Flatrate". Die Flatrate begegnet uns aber nicht nur bei DSL, auch in anderen Bereichen der Telekommunikation taucht dieser Begriff auf, wie beispielsweise beim Festnetz oder aber auch schon beim Mobilfunk.

Aber auch in anderen Bereichen des Lebens trifft der Mensch heutzutage auf den Begriff Flatrate. Als bestes Beispiel dafür dienen ohne Frage die sogenannten Flatrate-Parties, bei denen es bei der Flatrate hauptsächlich um den Alkohol geht.

Doch wofür steht eigentlich die Flatrate und was für eine Art der Bezahlung ist es eigentlich? Zuerst einmal muss dazu natürlich der Name untersucht werden, welcher ins Deutsche übersetzt als "flache Gebühr" bezeichnet werden kann. Eine niedrige Gebühr also, wobei diese Definition noch nicht ganz erklärt, was eine Flatrate eigentlich wirklich ist. Vielmehr trifft die niedrige Gebühr vorallem auf Vielnutzer eines bestimmten Produktes zu, beispielsweise beim Telefonieren.

Im Grunde ist es ganz einfach, eine Flatrate ist nichts anderes als eine pauschale Gebühr für ein Produkt oder eine Dienstleistung, welche über einen bestimmten Zeitraum unbegrenzt genossen werden kann. Wieder einmal als Beispiel die Telefonie, wobei hier der Besitzer einer Flatrate mit dem Telefon soviel telefonieren kann, wie er will, ohne dass er nur einen einzigen Cent mehr bezahlt als die eigentliche Flatrate.

Wie schon erwähnt, vorallem Vielnutzer bevorzugen diese Tarifform in der Telekommunikation, da hierbei natürlich bares Geld gespart wird, als wenn pro Minute ein bestimmter Kostensatz entstehen würde. Dennoch profitieren die Unternehmen in der Regel von diesen Angeboten, da aufgrund der Mischkalkulation auch viele Menschen diese Angebotsform nutzen, welche sich für sie kaum rentiert, da einfach zuwenig telefoniert wird. Trotzdem ist die Flatrate auch bei eher spärlichen Nutzern des Internets beliebt, da einfach keine Grenzen vorhanden sind und jederzeit die Möglichkeit besteht, auch viel länger im Internet zu surfen, mehr Alkohol auf der Party zu trinken oder öfter zu telefonieren.

1. DSL Flatrate
Mit der DSL Flatrate fing im Jahr 2002 der Flatrate Wahnsinn an, niemand hätte gedacht, dass diese für Internetanschlüsse gedachte Tarifbezeichnung (Pauschaltarif) auf weitere Bereiche ausgedehnt werden würde.

2. Handy Flatrate
Etwa ein Jahr darauf folgte auch schon die Telefon Flatrate.

3. Handy Flatrate
Bald darauf folgte auch schon die Handy Flatrate.

4. Content Flatrate
Bei der Content-Flatrate geht es um den legalen Zugang zu Download-Inhalten. Der Begriff wird seit dem Jahr 2004 benutzt.

5. Alles Flatrate
Naturgemäss tauchte auch die humoristische Frage nach der Alles-Flatrate auf. Der Begriff wird ebenso seit etwa 2004 benutzt.

Diese Liste wird laufend erweitert.
 

 
 


 
 
 
DSL-Flat-Vergleich Startseite | DSL Anbieter | DSL Fragen | DSL bestellen | Impressum

© 2008 digital soul - media production