DSL Sicherheit

Nachricht vom 24.03.2014

Google Passwort Phishing

Neuartig an dieser Methode um Passwörter von Usern abzugreifen (Phishing), ist die Tatsache dass tatsächlich Google-Server verwendet werden, bzw. Google-Dienste die auf Google-eigenen Servern liegen, um Passwörter zu stehlen. Ein so genanntes SSL-Zertifikat das verschlüsselte, gesicherte Internetverbindungen bestätigt kann mit einem Klick von jeden Besucher der Webseite kontrolliert werden.

Das bei diesen Betrügereien verwendete SSL-Zertifikat ist tatsächlich für Google eingerichtet worden, die hinterlegte Seite ist aber eine Fälschung. Daten werden abgefangen und weiter geleitet. User, die in diese gefälschten Formulare Passwörter eingeben werden dann zu potentiellen Opfern von Internet-Betrügern.

Aus diesen Grund sollten E-Mail mit dem Betreff "Documents" beim E-Mail Provider als Phishing gemeldet werden und sofort ins Daten-Nirvana geschickt werden. Das berichtet Chip Online, die sich auf Informationen des Online-Sicherheits-Unternehmens Symantec berufen.


Internet Vergleiche:

Zum » DSL Vergleich » (Ohne Kabelanbieter)

Zum » DSL Flatrate Vergleich » (Mit Kabelanbieter)

Zum » DSL Doppel-Flatrate Vergleich »



© 2014 digital soul - media production