Statistiken zur Internet-Nutzung

Nachricht vom 16.11.2014

Aktueller (N)Onliner-Atlas

Der so genannte (N)Onliner-Atlas geht auf die InitiativeD21 in Kooperation mit dem Markt- und Meinungsforschungsinstitut TNS-Infratest zurück. Mit mehr als 30000 Befragten ist es die größte repräsentative Erhebung zur Erfassung der Internet-Nutzung, Nicht-Nutzung und geplanten Nutzung. Schon seit dem Jahr 2001 hat sich die Initiative zum Ziel gemacht, die Internetnutzung der Deutschen quantitativ zu untersuchen und die Ergebnisse jährlich zu publizieren. Zur Zeit sind 76,8 Prozent der Deutschen Bevölkerung online, bzw. besitzen einen schnellen Internetzugang; das sind in konkreten Zahlen 54 Millionen Bürger über 14 Jahrenin Deutschland.

Was den DSL-Bereich der Studie betrifft, so ist die Anzahl der Nutzer der klassischen DSL-Flat per Telefonkabel um 3,2 Prozent zurück gegangen. Internetzugänge via Fernsehkabel (Kabel Internet) konnten etwas mehr Nutzer gewinnen, mit 2 Prozent Zunahme auf knapp 12 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Internetzugänge mittels Mobilfunknetz (mobiles Internet) stiegen von 6,3 auf 8,1 Prozent bei der Nutzung. Andere Breitband-Zugangstechniken spielten eine untergeordnete Rolle, die Anzahl der Nutzter nahm um 0,2 Prozent zu.

Weitere interessante Statistiken zur Breitbandnutzung in Deutshland können auf Initiative21 Punkt DE abgerufen werden.


Letzte DSL News:

  • 05.11.14 - Öffentliches WLAN in Deutschland: » Nachricht lesen »


    Weiter:

    » Zurück zur Startseite (DSL News) »

    » Zum DSL Vergleich (MIT Kabelanbieter) »



  • © 2014 digital soul - media production